Aufzucht


Tibet Terrier I - Wurf du joyeux Berger
Tibet Terrier G-Wurf du joyeux Berger

                                

Die Geburt der Welpen erfolgt in einer Wurfkiste, die in der Wohnküche steht, dem Lebensmittelpunkt im Haus. In den ersten Tagen dürfen die anderen Rudelmitglieder nur mal einen Blick wagen, nach und nach lockert die jeweilige Mom die Regeln und bald sind fast alle anderen Hunde in die Aufzucht einbezogen. Der Platz für die Welpen wird den Erfordernissen entsprechend nach und nach vergrößert. So sind die Tibet Terrier Babys immer in unserer Nähe und bekommen von Anfang an alle alltäglichen Dinge mit. Ob der Geschirrspüler, Fernseher oder Staubsauger, alles gibt eine zum Leben gehörende Geräuschkulisse. 

 In der 6. Lebenswoche ziehen die Welpen dann in den großen Welpenraum im Haus, dort haben sie direkten Zugang durch eine Hundeklappe zur Rasenfläche dem Welpenspielplatz und der überdachten Terrasse. Nun haben die Welpen die Möglichkeit selbständig den Garten aufzusuchen um sich zu lösen. Ein großer Schritt für die Sauberkeitserziehung! Ab ca. 6. Wochen machen wir Spaziergänge über den gesamten Hof. Dabei lernen sie Schubkarre fahren, große Trecker, Autos sowie unseren Rasentraktor kennen. Dieser macht das erste Mal oft noch Eindruck, beim zweiten Mal ist er schon nicht mehr aufregend.

 Es steht viel Spielzeug für die verschiedensten Reize auf unterschiedlichen Böden für die kleinen Tibi Welpen bereit. Naturboden um dem Buddel- und Entdeckungsdrang gerecht zu werden, aber auch Fliesen, Stein etc.. Den Entwicklungsphasen entsprechend werden die Welpen optischen und akustischen Reizen ausgesetzt, um eine den Anforderungen an unsere heutige Umwelt angepasste Aufzucht zu erzielen. Ab der 4ten Lebenswoche kommt so oft wie möglich Besuch, meine Enkel freuen sich schon immer auf die Babys, so daß die Tibet Terrier Welpen auch Kinder von Anfang an kennen lernen. Kontakt mit den Katzen, Pferden, Schafen und der Möglichkeit vieles mehr in Augenschein zu nehmen bereichern die Aufzucht.

Erste Autofahrten und gemeinsamer Spaziergang auf unserem dem Hof angrenzendem Wald, Spiel, Spaß und Kuscheln aber auch erste Tabus setzen gehören ebenso dazu.

So wird der Grundstein für bestens geprägte und sozialisierte Welpen gelegt, die sich dann schnell in ihrem neuen Umfeld zurechtfinden.

Frühestens ab der vollendeten 9. Woche sind die Welpen schon weitesgehend stubenrein dann bereit auszuziehen in das

 

" große Abenteuer Leben in der liebevollen Gemeinschaft mit ihrem Menschen ".

 

Tibet terrier Hündin Emelie mit Tibet Terrier Welpe
Tibet Terrier E-Wurf du joyeux Berger
Tibet Terrier Welpen
Tibet Terrier Welpe
Tibet Terrier Welpe aus dem F-Wurf du joyeux Berger